papst&co.

papst&co. ist ein junges Produktionsteam,
das im Februar 2011 begründet wurde.
Die Gründungsmitglieder sind:
Anna Papst (Regie), Myriam Zdini (Dramaturgie),
Gabriela Neubauer (Bühne) Mirjam Egli (Kostüme).
Das Projekt „Der Teich oder Die Unheimlichkeit
des Gewöhnlichen“ ist eine Zusammenarbeit
mit Theaterschaffenden aus den Bereichen Tanz, Schauspiel und Musik. papst&co. beschäftigen
sich in dieser Arbeit mit der Wechselwirkung
aus Narrativität und szenischem Spiel.





Anna Papst

Jahrgang 1984, wuchs in Nänikon bei Zürich auf. Die Autorin und Regisseurin arbeitete als Regieassistentin am Theater Basel mit Rafael Sanchez und Sebastian Nübling. Ihr Stück „Summer is a state of mind" wurde zu den Festivals Interplay Europe und Kaltstart Hamburg eingeladen. Sie schliesst 2011 ihren Master an der Zürcher Hochschule der Künste ab,
wo sie unter anderem die Uraufführung der Kurzoper „Lilofee" inszenierte. Im Theater am Neumarkt inszenierte sie in der vergangenen Spielzeit ihr eigenes Stück „Die Schläferinnen“. Bei dem europäischen Jugendtheaterprojekt „Plattform 11+" ist sie die nächsten
drei Jahre als Autorin und Regisseurin tätig. Im Dezember 2010 gestaltete sie am Schauspielhaus Zürich den „Weihnachtssalon“. Für die Spielzeit 2011/2012 hat das Schauspielhaus Zürich ihr einen Schreibauftrag gegeben.




Myriam Zdini

Jahrgang 1979, aufgewachsen in Rorschacherberg (SG), lebt in Zürich. Sie studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Anglistik an den Universitäten Zürich, Bern und Canterbury (GB). Während des Studiums arbeitete sie als Dramaturgie- und Regieassistentin am Theater Biel/Solothurn, am Stadttheater Bern, an der Hochschule der Künste Bern, am Theater Neumarkt und am Theater St.Gallen. Es folgten zahlreiche Arbeiten als Dramaturgin u.a. für Theater Marie, Mandarina&Co., Triad Productions und Friendly Fire Productions. Bis Juni 2011 war sie zudem am Theater Bilitz angestellt. Sie machte Übersetzungen (z.B. das Festivals Parallele Städte) und Redaktionen (z.B. für die Biennale Bern 2010). Im Rahmen von Zürich liest 2013 inszenierte sie die szenische Lesung Umtrunk mit dem Teufel. 2014 absolvierte sie ein Praktikum beim Radio SRF, Hörspiel und Satire. Zurzeit ist sie freie Dramaturgin, freie Hörspielregisseurin und Autorin.





Gabriela Neubauer

Jahrgang 1982, geboren in Wien, studierte Szenografie an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Prof. Erich Wonder. Es folgten zahlreiche Bühnenbild- und Kostümassistenzen am Burgtheater in Wien, an den Münchner Kammerspielen, am Thalia Theater in Hamburg und dem Theater Neumarkt in Zürich u.a. bei Janina Audick, Sabine Kohlstedt, Thomas Dreissigacker und Christoph Schlingensief. 2008 bis 2011 war sie Bühnenbildassistentin am Theater Neumarkt in Zürich. Ebenda arbeitete sie als Ausstatterin mit Regiesseuren wie Jens Rachut, Rafael Sanchez, Stefan Pucher, Robert Gerloff, Anna Papst und Laura Koerfer. Seit 2011 arbeitet sie als freie Ausstatterin mit Regiesseuren wie Dominik von Gunten, Schirin Khodadadian und Eva Lange.




Mirjam Egli

Jahrgang 1978, geboren in Kirchberg, St.Gallen. Nach dem Abschluss des Modedesignstudiums an der Zürcher Hochschule der Künste 2003 assistierte sie am Hebbel Theater und in den Sophiensaelen in Berlin sowie am Theater Basel. Seit 2005 arbeitet sie als Kostümbildnerin und entwarf Kostüme für Produktionen von Capri Connection, Rafael Sanchez, Sebastian Nübling, Matthias Mooij & Tabea Martin, Anna Mahler, Anna Papst und anderen. Ihre Produktionen in der freien Szene brachten sie in die Rote Fabrik Zürich, ins Theater Tuchlaube Aarau, in die Kaserne Basel, ans Schauspielhaus Bochum und ins HAU Berlin. Desweiteren entwarf sie Kostüme am Theater Basel, dem Theater Neumarkt, dem Schauspielhaus Düsseldorf und dem Schauspielhaus Graz. Zurzeit arbeitet sie als freie Kostümbildnerin und Modedesignerin.




Saskia Keel

Jahrgang 1987, aufgewachsen in Uster (ZH), studierte Theaterwissenschaft,
World Arts und Germanistik an der Universität Bern. Während des Studiums
diverse Assistenzen und Praktika, unter anderem beim Migros-Kulturprozent im Bereich Theater, wo sie den Nachwuchspreis PREMIO betreute. Seit 2014 arbeitet sie
in der Abteilung Darstellende Künste und Literatur des Migros-Kulturprozent.
Seit 2013 ist sie Produktionsleiterin bei papst&co.